Die Geschichte von Ro

Ro wuchs sehr behütet in einem kleinen Wäldchen nahe von Corsa auf. Seine Spezies ist sehr friedfertig, naturverbunden und ernährt sich meist rein vegetarisch.
Ros Familie ist nicht sehr groß und seine Eltern waren stets bemüht ihm viel Liebe und Zuneigung zu zeigen. Der kleine Drache war schon immer extrem neugierig, hat seine Umgebung erkundet, weite Wanderungen unternommen und stets auf Achse. Irgendwann kam in ihm der Wunsch auf noch mehr von dem Land Clarus zu sehen. Vor allem von der Stadt Festus hatte er schon viel von Reisenden gehört.

Festus ist als Stadt des Glückes bekannt. Jeder soll sich dort einen Namen machen können. Das wollte Ro unbedingt sehen. Seine Eltern warnten ihn davor und hatten Angst er könne sich in Gefahr begeben. Wie man als jugendlicher Drache aber so ist hatte er dafür nur wenig Gehör und packte schliesslich seine sieben Sachen.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben