Chesire Cat

  • chesire4
  • chesire3
  • chesire2
  • chesire1

Zweimal im Jahr besuche ich gemeinsam mit meiner Schwester die Anime und Manga Conventions Hanami und Connichi. Dieses Jahr war schon etwas Besonderes. Das erste Mal war ich auf der Connichi in Fursuit unterwegs, gemacht von der lieben Jasmin von Toony-Stuff Suits. Zum Glück war es in diesem Jahr nicht allzu heiss und so war es in dem Katzenkopf recht gut aushaltbar.
Sehr dankbar bin ich vor allem meiner lieben Schwester. Man ist in so einem Kostüm sehr stark auf Hilfe angewiesen. Man kann sich nicht groß umschauen und ich hatte zusätzlich den Nachteil, dass ich in dem Kopf keine Brille tragen konnte. Sie ging mir immer zur Hand, hat mit interessierten Leuten gesprochen und darauf geachtet, dass ich keine Treppe runterpurzle. Es ist ein unheimlich tolles Gefühl, wenn ein Kostüm so toll ankommt und man Fotos von uns machen möchte.

Dieses Jahr waren wir auch das erste Mal ein komplettes Wochenende vor Ort und hatten dadurch auch mehr Zeit etwas zu unternehmen. Samstag hatten wir ein etwas leichteres Cosplay, haben Workshops besucht, geshoppt und waren Abends auf dem Konzert von Flow. Wer die Band nicht kennt: Sie haben unter anderem auch Intros von Naruto gesungen.
Das war wirklich ein Highlight. Die Band war super nett und hat richtig Stimmung verbreitet.

Auch das Matsuri war dieses Jahr wirklich toll. Seit letztem Jahr bemüht sich die Connichi wirklich japanisches Essen zu organisieren. Ich fand es immer furchtbar, dass es auf einer Anime und Manga Convention nur Currywurst und Pommes gab. Diesmal waren sicher keine Wünsche offen und wir haben beinahe bei jedem Stand probiert. In meinen Augen war das Curry am besten.

Das Wochenende zog nur so an uns vorrüber, ging viel zu schnell vorbei und es war an der Zeit nach Hause zu fahren. Es fühlt sich immer etwas schmerzhaft an, wenn man zurück in die Realität muss. Ich kann das nächste Jahr schon kaum erwarten.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben